Jahresbrief 2021 mit Ausblick auf 2022

Liebe Mitglieder und Freunde des Seidlparks,
leider hat uns Corona im letzten Jahr so manches Vorhaben unmöglich gemacht.Geplante Ausflüge und Konzerte im Park ebenso wie
größere Bauvorhaben. Einen einzigen Ausflug in den Südlichen Friedhof nach München konnten wir durchführen und die Gräber der
Seidlfamilie und so mancher seiner Bauherren entdecken. Herr Antz hat das Mosaik an der Orchestervereinsbank und die Hermen
restauriert und zu neuem Glanz verholfen. Georg Schmötzer und einige freiwillige Helfer haben Birken und eine schöne große Eiche
gepflanzt. Die geplante Verlegung der Cortenstahlbänder am Promenadenweg musste verschoben werden. Dieses Jahr wollen wir das nachholen und auch die Treppen hinauf zum Freundschaftshügel besser gegen Auswaschung durch Regen befestigen, weitere Birken austauschen und noch mal eine von der Zauner-Stiftung gespendete Eiche pflanzen. Bereits Anfang Januar haben fleissige Helfer den unteren Teil der Schlucht freigeschnitten und den Blick in die Landschaft wieder geöffnet. Wir werden neue Bänke mit und ohne Lehnen nach Seidls Vorbildern im Park aufstellen. Am 28. Februar 1972 wurde die Villa im Seidlpark abgebrochen. In Zusammenarbeit mit „Menschen helfen“ wollen wir das Fundament der Villa ausstecken und es sollen weitere Schritte zur Umsetzung der Freilegung unter Einbeziehung der Landschaftsarchitektinnen erfolgen. Auch beim Gloriettl soll es weitergehen. Die Türe nach Seidl muss dringend gemacht werden, da bereits zweimal mit Gewalt eingebrochen und Parties gefeiert wurden. Ebenso fehlen noch immer die Fenster. Es gibt also wieder viel zu tun in diesem Jahr und wir hoffen weiterhin auf Ihre Unterstützung und Mitarbeit. Freiwillige Helfer sind jederzeit herzlich willkommen!
Großen Dank an alle Spender und auch an die Marktgemeinde Murnau, die uns wieder großzügig unterstützt haben.
Wir wünschen allen eine gesunde und friedliche Zeit.
Ihre Vorstandschaft des Förderkreises Murnauer Parklandschaft e.V.